Assassins Creed – Mittelalter 2.0?

Am Hamburger Hauptbahnhof entdeckte ich heute auf einem Poster das Cover der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift GEE mit dem Titel „Mittelalter 2.0„. Der betreffende Artikel dreht sich um das Spiel Assassins Creed. Wofür das 2.0 im Titel steht habe ich erstmal nicht herausgefunden, allerdings habe ich ein ziemlich interessantes Spiel kennengelernt:

Die historische Spielhandlung ist im Jahr 1191 zur Zeit des Dritten Kreuzzuges angesiedelt. Der Spieler übernimmt die Rolle des Attentäters Altaïr. Ausgangspunkt der Missionen ist die Burg des Assassinen-Ordens. Von dort aus kann man sich durch eine weiträumige Landschaft bewegen. Altaïr soll Personen ausschalten, die laut seinem Ordensmeister für die Kampfhandlungen infolge des Kreuzzuges verantwortlich sind. Die Schauplätze des Spiels sind die Städte: Akon, Damaskus und Jerusalem. Die detaillierte und lebendige mittelalterliche Spielwelt muss in einer Recherchenphase vor dem Attentat vom Spieler erkundet werden, in der man zunächst Informationen sammelt und sich einen Überblick über die jeweilige Stadt verschafft.

Unterstützt wurde das Team von 3 Historikern. Einer von Ihnen war schon von Produktionsbeginn dabei und half bei der Ausgestaltung der Städte und verschaffte dem Team Zugang zur Bibliotheken und Archiven. Im weiteren Projektverlauf stießen zwei weitere Historiker dazu. Einer von ihnen hat schon als Berater für den Film „Königreich der Himmel“ gearbeitet hat. Der Dritte lehrt laut Jade Raymond in Oxford und hat eine Publikation über den Dritten Kreuzzug im Jahr 1191 veröffentlicht. Die Historiker gaben dem Team Feedback zum Script, Artwork, und Videosequenzen.

Ob man jemals eine dementsprechende historische Stadt in einem Lernspiel bewundern kann, bleibt allerding mehr als fraglich, wenn man an die Produktionskosten denkt. Denn die 200 Mitarbeiter um Produzentin Jade Raymond haben mehr als vier Jahre lang an an Assassin’s Creed gearbeietet.

Assassin’s Creed ist schon für Konsolen erhältlich , aber erst Anfang 2008 für den PC.

P.S.: Vielleicht bin ich inzwischen doch darauf gestossen für was das 2.0 im Titel des GEE-Covers stehen könnte: In den Videos wird immer wieder Next-Gen erwähnt. Dies steht zum einem für die neue Konsolengeneration, die mit der Xbox 360 eingeläutet wurde. Aber in einem Artikel auf 4players.de habe ich eine weitere Erklärung von Don L. Daglow (CEO der Stormfront Studios) gefunden. Er denkt, „dass etwas, das die Sichtweise des Spielers bzgl. des Potenzials von Spielen ändere, „Next-Gen“ ist. Es sei der Konsument, der dies letztendlich entscheide, nicht die Hersteller der Hardware oder der Spiele“.

Links:

2 Antworten zu Assassins Creed – Mittelalter 2.0?

  1. Hallo,
    ich bin durch eines meiner Seminare auf diesen Blog hier gestoßen und finde ihn sehr interessant. Die Thematik, die hier behandelt wird, ist sehr aktuell und spiegelt einen Dialog wieder, der viel zu selten in den Wissenschaften geführt wird. Ich selbst studiere Geschichte, gehöre zu den letzten Magisterstudenten. Next Gen trifft nicht nur auf Spiele zu, sondern auch auf das Studium und die Geschichtswissenschaften. Wohin gehen beide? Worin liegt der Anspruch, an die Forschung?
    Ich fange ja zu schwafeln, Verzeihung.
    Lange Rede, kurzer Sinn, ich spiele seit gestern Assassins Creed und bin schon lange ein Spieler. Next-Gen beschreibt eine höhere Qualität der Spiele. Von der Grafik und Technik einmal abgesehen, gab es dieses Niveau der Qualität schon mal. Es wird sich wieder um mehr Spielmechanik, mehr Authenzität und mehr Story bemüht, was ein positive Entwicklung ist. Vom Spielinhalt, ist es aber mehr eine Renaissance, ein Greifen nach alten höhen. Es steht zwar immer noch der Gewinn im Mittelpunkt, wie sollte es auch anders funktionieren, aber trotzdem werden Kompromisse eingegangen, um die Qualität zu sichern.
    Da ist es doch schön, wenn man als Historiker vielleicht ein zusätzliches Berufsfeld erschließt.

    Liebe Grüße

  2. I was particularly pleased to come across this web-site.I wanted to thanks for your time for this terrific read!! I definitely enjoying each and every little bit of it and I’ve you bookmarked to have a look at new stuff you weblog post.
    isabel marant sneakers sale http://www.shoes-isabelmarant.com

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: