Vom historischen Roman bis zum Computerspiel

Im Sommersemester 2003 fand an der Universität Duisburg am Fachbereich Geschichte unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Schwarz die fachdidaktische Veranstaltung „Populäre Präsentation von Geschichte: Vom historischen Roman bis zum Computerspiel“ statt.

Aus der Seminarbeschreibung:

Kann Geschichte populär dargeboten werden? Soll Geschichte populär dargeboten werden? Die Vergangenheit ist schon lange kein Thema mehr, das allein in Schule und Hochschule verhandelt wird. Das Computerspiel ragt als Beispiel für einen bestimmten Umgang mit Geschichte heraus, in dem der historische Sachverhalt nicht zu vermittelnder Wissensbestand oder Ansatzpunkt für einen weitreichenden Reflexionsprozeß ist, sondern andere Funktionen erfüllt. Im Seminar sollen die verschiedenen Möglichkeiten populärer Geschichtsdarstellung vorgestellt, auf ihr Potenzial und ihre Grenzen sowie die in sie gesetzten Erwartungen untersucht werden.

zum Vorlesungsverzeichnis

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: