Geschichte im Computerspiel

Im Sommersemester 2002 fand an der Universität Düsseldorf unter der Leitung von Thomas Ferres die Veranstaltung „Geschichte im Computerspiel“ statt:

Aus der Seminarbeschreibung:

[…] Mit dem historischen Hintergrund nehmen es Hersteller von Computerspielen sonst nicht immer so genau. Der Konflikt zwischen historisch genauer Darstellung, zwischen pädagogischem Anspruch und spieltechnischen Möglichkeiten tritt offen zutage und wird am ehesten an letzterem ausgerichtet. Spielen soll in erster Linie Spaß bereiten. Die Story ist wichtig, nicht die Geschichte. Und Action natürlich …
In der Lehrveranstaltung sollen Computerspiele mit „historischem Hintergrund“, wie die Hersteller ihn verstehen, untersucht werden. Dabei werden die Chancen, Kinder, Jugendliche und Erwachsene für Geschichte zu begeistern und Kenntnisse wie Zusammenhänge zu vermitteln, abgewogen gegen die Gefahren, daß die präsentierten Spielinhalte immer und ohne weiteres für Geschichte gehalten werden.
Teilnahmevoraussetzung ist die Bereitschaft, ein Spiel zu bearbeiten und im Seminar ausführlich vorzustellen.

zum Vorlesungsverzeichnis

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: