Serious Studis? – Game Design als Studienprogramm

Im Schwerpunkt des Studienprogrammes Game Design an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich geht es neben der Lehre um Forschungvorhaben, die sich vertieft mit Anwendungsgebieten und soziokulturellen Aspekten der heutigen digitalen Spielkultur auseinandersetzen.

Im Projekt Serious Games werden Möglichkeiten untersucht, wie die Funktions- und Wirkungsweisen von Spielen nicht nur in der Unterhaltung, sondern auch in anderen kulturellen oder wissenschaftlichen Zusammenhängen eingesetzt werden können. Nach welchen Mustern müssen Serious Games, also „Ernste Spiele“, beispielsweise in der Medizin oder in der Wirtschaft funktionieren? Wie liesse sich in diesen Disziplinen durch klassisches spielerisches Ausprobieren Wissen erarbeiten und verbreiten?

zum Studienprogramm

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: